Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

RüstWagen RW 1

 Fahrzeugtyp: RW1
 Funkrufname: Florian Plön 09-50-02
 Besatzung: 1/2
 Baujahr: 1990
 Aufbau: Wackenhut
 Fahrgestell: Mercedes Benz U1300L/37

Der RüstWagen RW 1 ist ein Feuerwehrfahrzeug mit Allradantrieb, das zur Technischen Hilfeleistung - auch größeren Umfanges - eingesetzt wird. Es ist mit einer fest eingebauten, vom Fahrzeugmotor angetriebenen Zugeinrichtung mit maschinellem Antrieb mit einer Nennzugkraft von 50 kN (5 t) und einer feuerwehrtechnischen Beladung ausgestattet. Die Besatzung besteht aus einem Trupp (3 Feuerwehrkameraden: 1 Truppführer, 1 Fahrer/Maschinist, 1 Angriffstruppmann). Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 7.499 kg. Das Fahrzeug war in der DIN 14555-2 aus dem Mai 1989 genormt. Diese galt bis Juni 2002 und wurde ersetzt durch die DIN 14555-3 für den RW. Die Normung schrieb seinerzeit die Anforderungen an das Fahrgestell, die Kabine, den Aufbau, die Mindestbeladung und größtenteils auch den Lagerort auf dem Fahrzeug vor.
Das bei uns stationierte Fahrzeug wurde durch den Bund für den erweiterten Katastrophenschutz beschafft und ist der 9. Feuerwehr Bereitschaft zugeordnet. Es ist in Anlehnung an die Norm gebaut. Wir nutzen und pflegen das Fahrzeug im täglichen Einsatz, stellen allerdings auch die Besatzung für überörtliche Einsatze im Rahmen des Katastrophenschutzes, zuletzt geschehen im Rahmen der Elbeflut 2013 in Lauenburg.