Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Eine fahrt ins Blaue

Am Samstag, den 24.05.2014 trafen sich gegen 09:30 Uhr weit über 100 Gäste, die der Einladung der Feuerwehr Klausdorf gefolgt waren und eine Fahrt mit unbekanntem Ziel und Ablauf wagen wollten. Eingeladen waren alle Aktiven, die Ehrenabteilung und die passiven Mitglieder der Feuerwehr. Drei moderne Reisebusse standen bereit und schnell hatte jeder seinen Platz gefunden.

 

Pünktlich ging es dann los. „Weißt Du, wo es hingeht?“ fragten sich viele. Jeder machte sich seine Gedanken und es kamen die verschiedensten Ideen ans Tageslicht. Auch die Streckenführung, die Fahrt ging über die B 404 Richtung Süden, ließ viel Platz für Spekulationen. Die wenigen Eingeweihten des Festkomitees hielten bis zum Schluss dicht.
Es ging dann über die Autobahn A1 nach Hamburg hinein. Tierpark? Museum? Nein, wir hielten an den Landungsbrücken, nicht weit vom Fischmarkt. Unsere Busfahrer brachten es fertig, mit den drei Bussen auf einem Parkplatz neben dem Restaurant „Fischerhaus“ zu parken, wo jeder eigentlich gedacht hatte, dass da nicht mal einer der Busse hinpasst.

Da es nun auch schon 12:00 Uhr war, stand ein herrliches Mittagessen im Programm. Es gab verschiedene Fisch- und Fleischgerichte, so dass jeder gesättigt das Lokal wieder verlassen konnte.
Anschließend ging es ein kurzes Stück mit dem Bus an die Elbe zu einer Hafenrundfahrt. Wir hatten ein ganzes Boot für uns alleine. Jeder bekam einen Platz und unsere Kapitänin erzählte uns während der einstündigen Rundfahrt vieles Wissenswertes. Es ging durch die kleinen und großen Wasserstraßen und eine Schleusung durften wir auch erleben.

Wieder am Kai angekommen, hatte jeder noch fast zwei Stunden zur freien Verfügung. Ob Eis essen, im Café sitzen, die Speicherstadt anschauen, ein Spaziergang am Hafen oder einmal bei den Dreharbeiten zur ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ an der Polizeistation in der Speicherstadt zuschauen, alles war möglich.    
Leider mussten wir uns gegen 17:30 Uhr schon wieder auf den Heimweg machen. Unsere Busfahrer sammelten uns in der Speicherstadt ein und nach einer kurzweiligen Fahrt kamen alle wieder wohlbehalten in Klausdorf an.

 

 

 

Ein schöner sonniger Tag, den wir dank der kleinen Gruppe des Festausschusses der Feuerwehr Klausdorf genießen durften.
Vielen Dank dafür.

Zurück