Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2013

In diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung am 25.01.2013 statt.
Der Ortswehrführer Kai Lässig eröffnete die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden Kameradinnen, Kameraden und Gäste. Unter Ihnen waren die Bürgervorsteherin, die Bürgermeisterin, Vertreter der Stadtverwaltung und einige Mitglieder der Stadtvertretung, sowie die Wehrführer aus Elmschenhagen und aus dem Ortsteil Raisdorf.
Es wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt. 57 der zurzeit 66 aktiven Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Klausdorf waren anwesend. Zunächst standen die Berichte des Wehrführers, des Jugendwartes, der 9. Feuerwehrbereitschaft,sowie des Löschzuges Gefahrgut auf dem Plan. Anschließend trug der Kassenwart seinen Bericht vor. Im Anschluss bestätigte der Kassenprüfer die Richtigkeit der Kasse und bat um Entlastung des Vorstandes. Es wurde einstimmig, unter Enthaltung der Vorstandsmitglieder, abgestimmt. Weiter ging es mit den Verpflichtungen. Ann-Catrin Asbahr und Danny Plambeck wurden durch Mehrheitsbeschluss in die Feuerwehr Klausdorf aufgenommen und vom Ortswehrführer per Handschlag auf die Satzung verpflichtet.

Es folgten die Beförderungen:
Zur Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann wurden Ann-Catrin Asbahr und Danny Plambeck befördert.

Oberfeuerwehrfrau bzw. Oberfeuerwehrmann dürfen sich ab jetzt Maike Schaefer und Mirco Kammers nennen.

Hauptfeuerwehrmann wurden Benjamin Guttau und Nils Kalweit.

Den Teil der Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft übernahm der stellvertretende Ortswehrführer Patrick Lösche.

So wurden für 10 Jahre
Mirco Kammers,

für 20 Jahre
Kai Lässig, Stephan Atzpodien, Wolfgang Bock und Dieter Brasch,

für 30 Jahre
Oliver Schlicht und Hinrich Vater

und zu guter Letzt für sagenhafte 60 Jahre Mitgliedschaft Karl-Ludwig Schütt mit der Ehrenuhrkunde der Feuerwehr Klausdorf ausgezeichnet. Auf diesem Wege sprechen wir unsere Glückwünsche an alle Beförderten und Geehrten aus.
Nächster besonderer Punkt auf der Tagesordnung war die Ehrung der Kameraden, die im letzten Jahr an allen Diensten teilgenommen haben. Bei einigen zieht sich diese Ehrung schon durch unglaubliche 12 Jahre.
Kai Lässig überreichte folgenden Kameraden einen resin-farbenen Feuerwehrmann auf Marmorsockel:

1 Jahr
Mark-Oliver Krebs
und Harald Steffen

2 Jahre
Stephan Atzpodien

3 Jahre
Eberhard Ruh

7 Jahre
Thomas Stach

8 Jahre
Wolfgang Ruh

12 Jahre
Jan Ruh

Für Wolfgang Bock stand der Übertritt in die Ehrenabteilung bevor.
Hierzu wurde ihm von der Wehrführung ein Präsentkorb, sowie die Übertritts-Urkunde überreicht.
Holger Olsson, Sprecher der Ehrenabteilung, ließ es sich nicht nehmen den „neuen“ Kameraden in der Ehrenabteilung zu begrüßen.Außerdem bedankte er sich bei der Wehrführung für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr.
Nachdem die Fahrer eingeteilt wurden und die Gäste ihre Grußworte überbrachten, beendete der stellvertretende Ortswehrführer Patrick Lösche den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung mit dem Leitspruch der Feuerwehr
„Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“.
Bei einer deftigen Gulaschsuppe ging man zum gemütlichen Teil über. Bis in die späten Abendstunden wurde noch viel geredet und gelacht.

Zurück