Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Amtszeltlager des Amtes Preetz Land in Grömitz – Die Jugendfeuerwehr Klausdorf war mit dabei

Vom 10.07. bis 17.07.2018 fand die diesjährige Ferienfahrt der Jugendfeuerwehr Klausdorf statt. Am Dienstagmorgen um 8 Uhr traf sich die Jugendfeuerwehr am Gerätehaus in Klausdorf, um mit den Jugendfeuerwehren des Amtes Preetz Land ins Zeltlager Grömitz zu fahren. Als alle Taschen in den Fahrzeugen und Anhängern verstaut waren, ging es gegen 9 Uhr in Richtung Grömitz. Nach der Ankunft im Zeltlager bekamen alle ihre Zelte zugeteilt. Nun hieß es erstmal auspacken und Betten beziehen. Bevor es richtig losging war auch schon das erste gemeinsame Mittagessen. Danach lernte man sich bei gemeinsamen Spielen oder beim Schwimmen am Strand kennen. Nach dem Abendessen wurden die Spiele bis zur Nachtruhe fortgesetzt. Der zweite Tag begann für uns schon sehr früh, nämlich mit dem Wecken um 7:30 Uhr. Die Jugendfeuerwehr Klausdorf hatte an diesem Tag Lagerwache. Das bedeutete, dass aufgeschrieben wurde welche Gruppe mit wie vielen Personen unterwegs war und wohin sie wollten z.B. an den Strand. An diesem Vormittag fand auch das erste Spiel ohne Grenzen statt. Es bestand aus 9 Stationen an denen verschiedene Aufgaben erledigt werden mussten. Nachmittags statteten wir der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt einen Besuch ab. Es war sehr interessant, da es eine große Feuerwehr mit insgesamt 15 Fahrzeugen ist.
Am Donnerstagvormittag fand wieder ein Spiel ohne Grenzen statt. Diesmal mit 4 Stationen. Nachmittags hatten wir die Möglichkeit nochmal an den Strand zu gehen. Danach gab es für uns schon um 16:30 Uhr „Abendbrot“ weil für uns das Abendprogramm in Segeberg stattfand. Wir besuchten dort die Karl May Spiele. Da alle nach der Vorstellung noch Hunger hatten, das Abendessen war ja auch schon lange her, wurde ein spontaner Besuch bei MC Donalds durch unsere Betreuern organisiert. Da alle von diesem Tag sehr erschöpft waren, konnten wir am Freitag eine Stunde länger schlafen. Den Tag verbrachten wir mit gemeinsamen Spielen und am Strand. Kurz nach der Nachtruhe wurden wir durch das Heulen einer Sirene aufgeschreckt. Es stand eine Nachtwanderung an. Ausgerüstet mit einem Zettel auf dem Fragen und Rätsel gelöst werden mussten, begaben wir uns auf die ca. 4,3 Km lange Strecke. Auf der Strecke warteten an 5 Stationen verschiedene Spiele auf uns. Nachdem wir zurück im Lager waren, gingen alle direkt schlafen. Am Samstag besuchten wir den nahegelegenen Kletterpark. Hier konnte jeder auf den 4 verschiedenen Höhen klettern oder Seilbahn fahren. Wir hatten alle riesigen Spaß. Am Sonntagvormittag konnte jeder machen wozu er Lust hatte. Man ging zum Strand oder spielte Spiele.
Nachmittags gab es ein gemeinsames Spiel ohne Grenzen mit 3 Stationen. Am Monatg fuhren wir nach Grömitz zum Eis essen, bevor am Nachmittag die „Lagertaufe“ für die Zeltlagerneulinge stattfand. Nach dem Abendessen fand die Siegerehrung der Spiele ohne Grenzen und der Nachtwanderung statt. Die Jugendfeuerwehr Klausdorf belegte den 4. Platz. Am Dienstag war Abreise. Es gab eine Menge zu tun bis alles verstaut und die Zelte aufgeräumt waren. Nach der Verabschiedung von den anderen Jugendfeuerwehren machten wir uns gegen 10:30 Uhr auf die Heimreise. Am Klausdorfer Gerätehaus angekommen wurden die Autos noch schnell gesäubert und das Gepäck bei den Eltern im Kofferraum verstaut bevor man sich nach einer schönen Woche verabschiedete und glücklich, aber dennoch geschafft nach Hause fuhr.
Ein großer Dank geht an das Amt Preetz Land, das wir am Amtszeltlager teilnehmen durften, sowie auch an unsere Betreuer die diesen Besuch möglich gemacht haben.

Zurück