Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Ehrungsabend 100 Jahre aktiver Feuerwehrdienst

Am Mittwoch den 29.11.2017 fand der diesjährige Ehrungsabend statt. Neben den 2 Ehrungen für 25 Jahre aktive Dienstzeit, gab es diesmal eine besondere Ehrung. Seit kurzer Zeit wird das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande für 50 Jahre aktive Dienstzeit verliehen. Erstmals wurde diese in Schwentinental verliehen.
Kai Lässig und Stephan Atzpodien erhielten das Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande für 25 Jahre aktive Dienstzeit. Beide traten vor 25 Jahren in die Freiwillige Feuerwehr ein. Stephan begann seine Dienstzeit in Oldenburg. Sein Weg führte ihn erst 1997 nach Klausdorf. Als Atemschutzgeräteträger wirkte er zusätzlich im Löschzug Gefahrgut mit. Während dieser Zeit lernte er auch seine Lebenspartnerin Melanie Ruh kennen, die Tochter eines Kameraden ist und sein Hobby Feuerwehr unterstützt. Dort war er von 2008-2011 stellvertretender Gruppenführer, anschließend Zugführer und seit 2015 stellvertretender Leiter des LZG. Seit 2008 ist er auch gewählter Gruppenführer und seit einigen Jahren auch hauptamtlicher Gerätewart der Feuerwehr Klausdorf. In seiner Zeit bei der Feuerwehr hat er an über 40 Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene teilgenommen.
 
Über 30 Lehrgänge kann auch Kai Lässig vorweisen der 1997 bereits 5 Jahre nach seinem Eintritt in die Feuerwehr, maßgeblich an der Gründung der Jugendfeuerwehr Klausdorf beteiligt war. Als stellvertretender Jugendwart, Jugendwart und von 2000-2009 als gewählter Gruppenführer, brachte er sich als Vorstandsmitglied mit seinen vielen und kreativen Ideen und Veränderungen in die Wehr ein. Seit 2009, mittlerweile in der 2. Amtsperiode hat er als Wehrführer viele Neuerungen auf den Weg gebracht. Dazu gehören 4 neue Fahrzeuge und die Einführung des Digitalfunks mit den komplexen Veränderungen an den Fahrzeugen und in der Führungsstelle, unserer Funkbude. Seine Frau Petra hat auch er durch die Feuerwehr kennengelernt. Damals war sie noch aktives Mitglied der Feuerwehr Raisdorf und so begegneten sie sich bei einem Einsatz in Raisdorf. Bei einen späterem Zeltlager der Jugendfeuerwehr wurden dann die Weichen für die Zukunft gestellt.

Ernst-Peter Pöhlmann wurde für 50 Jahre aktive Dienstzeit geehrt, die er zum größten Teil in der Feuerwehr Raisdorf leistete. Dort war er viele Jahre hauptamtlicher Gerätewart. Mit dem Ruhestand und Wohnortwechsel 2013 kam er zu uns in die Feuerwehr Klausdorf. Ernie betreut schon seit Jahrzehnten die Brandschutzerziehung und wird dieses auch noch ein paar Jahre weiterführen auch wenn er im nächsten Jahr aus altergründen in die Ehrenabteilung wechselt.
Unser Glückwunsch geht an alle geehrten und der Dank an ihre Frauen, die sie seit vielen Jahren bei ihrem Hobby Feuerwehr unterstützen.

Zurück